Der Gnadenhof beherbergt derzeit etwa 35 Katzen, genaue Zahl ist nicht möglich, wegen diverser Kostgeher.


Direkt am Hof leben zehn Katzen, welche schmusig, zahm und immer um die Beine sind.


In unserem Pferde-Offenstall, welcher ein Stück vom Hof entfernt liegt, wohnen unsere "Wilden". Diese Katzen wurden immer wieder, von verschiedenen Menschen und Orten in Fallen eingefangen, und zu uns gebracht, um sie als Störenfriede aus Siedlungen oder von Bauernhöfen zu entfernen.


Bei uns haben sie ein riesiges Areal zur Verfügung, sind alle kastriert und medizinisch versorgt. Diese Miezen bewohnen den großen Heuboden, und haben ein im Winter beheiztes Katzenzimmer zur Verfügung.


Zweimal am Tag, wenn die Pferde versorgt werden, bekommen auch unsere Katzen ihr Futter, Wasser und Milch, und die Katzenkisten werden gesäubert.


Da dies nicht nur viel Arbeit macht sondern auch immense Futterkosten verursacht, sind wir hier besonders auf Spenden und Patenschaften angewiesen.


Nachfolgend stellen wir einige Katzen vor:

Bonny, Geb. im Frühjahr 2015.

Sie wurde bei Mühldorf von einem Auto erfasst, und liegengelassen.

Ein Tierfreund brachte das fast tote Kätzchen zu uns.

Unsere Tierärztin nahm sie einige Tage bei sich auf, und kämpfte um ihr Überleben. Auf tierärztlichen Rat, übernahm eine unsere Pflegestellen dann am dritten Tag das sehr schwache, blinde Tier. Bonny hatte ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, musste mit Spritzen gefüttert werden, konnte nicht alleine ihr Geschäft verrichten, und war noch sehr schwach. Doch laut Tierärztin, brauchte sie am dringendsten ein Zuhause, und ganz viel Liebe einer Bezugsperson.

Von dem Zeitpunkt an, erholte sich Bonny von Tag zu Tag ein bisschen mehr.

Glücklicher weise darf Bonny bis an ihr Lebensende bei "ihrer" Familie bleiben, in Gesellschaft von neun anderen Miezen.